Text Size
Montag, 25. Juni 2018

1970 20110830 1656809150Was für ein Jahrzehnt. Diese Jahre von 1970 bis 1979 könnten eine eigene Internetseite füllen. Schulabschluß an der Realschule mit Glück und Schwierigkeiten. Mein Vater verschafft mir über Beziehungen einen Ausbildungsplatz als Maschinenschlosser in der Rheinstahl AG Hanomag Baumaschinen in Hannover-Linden. Unmittelbar nach Beginn der Ausbildung Berufung in die Jugendvertretung, Jugendsprecher und Freistellung von der Ausbildung. Karriere als Jugendvertreter im Rheinstahl-Konzern bis zum Sprecher der Konzern-Jugendvertretung. Gewerkschafter und Eintritt in die SPD. Nach entsprechender Ausbildung Dozent an den Bundesschulen der IG-Metall und des DGB. Dozent für Arbeit und Leben e.V., eigene Gewerkschaftsseminare in der Region. Berufung in die Kommission für Berufliche Bildung der CDU-Niedersachsen.

Am 05. März 1973 stirbt mein Vater, wenige Stunden später schließe ich meine Berufsausbildung mit der mündlichen Prüfung erfolgreich ab.Ein Erfolg, über den ich mich nie wirklich gefreut habe und den ich in meinem Leben nie wirklich gebraucht habe.

joomplu:30joomplu:13Gleichzeitig umwälzende Erlebnisse und Erfahrungen im Privaten. Martina, die erste große Jugendliebe und doch "nur" Freundschaft. Karin, Sigrid mit großer Verliebtheit, aber klaren Grenzen. Und doch, tiefe, innige Vertrautheiten, Freundschaften für das Leben mit eindeutigen und einvernehmlichen Grenzen im Zusammensein. Elke als besondere Erfahrung und doch eine Beziehung auf Zeit. Ute, der kurze Moment eines Glückes, dass keinen Bestand haben konnte.

Weiterlesen: Privat

darstellung der deutschen Geschichte

schilderung der zeitgeschichte

Wer ist online ...

Aktuell sind 7 Gäste und keine Mitglieder online